Landkreis mobil – Land fördert ÖPNV mit über 1,2 Millionen Euro

Das Land greift weiterhin für den Öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis Osnabrück tief in den Fördertopf. Wie die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Wahlmann erfuhr,  werden landesweit nun weitere 20 ÖPNV-Projekte gefördert, bereits im Januar hatte das Verkehrsministerium 261 Förderungen für das Jahr 2017 bekannt gegeben. Mit den nun zusätzlich aufgenommenen Projekten fließen voraussichtlich 1.298.259,00 Euro in den Landkreis Osnabrück.

„Das sind großartige Nachrichten für unsere Region. Mit den nun zur Verfügung gestellten Fördergeldern werden wichtige ÖPNV-Projekte im Landkreis gefördert. Besonders freue ich mich über die üppige Förderung für die Erweiterung des Echtzeitinformationssystem in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) im Bereich NordOst und für einen Teil der Weser-Ems-Busse in Höhe von 940.405 Euro“, erläutert Wahlmann. „Damit schaffen wir insgesamt bessere Bedingungen im ÖPNV und eine bessere Information über konkrete Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Busse für alle Bürgerinnen und Bürger.“

Außerdem wird die Grunderneuerungen von Haltestellen in Georgsmarienhütte, die Anschaffung eines neuen Busses in Bad Essen sowie die Erweiterung der P+R Anlagen (Parken und Reisen) in Oesede von der rot-grünen Landesregierung gefördert.

„Damit unterstützen wir nachhaltig den ÖPNV im ländlichen Raum. Gerade hier sind gute und moderne Anbindungen und Anlagen im Sinne der Mobilität aller Bürgerinnen und Bürger besonders wichtig“, betont Wahlmann nachdrücklich.

Die genauen Förderungen aus dem ÖPNV-Förderprogramm 2017 für den Landkreis OS:

  • Landkreis Osnabrück: Aus dem ÖPNV-Flächenprogramm fördert das Land  die Erweiterung des Echtzeitinformationssystems im Bereich der VOS (NordOst und WEB-Teilflotte) durch Stadtwerke Osnabrück voraussichtlich mit 940.405 €.
  • Georgsmarienhütte: Aus dem ÖPNV-Grunderneuerungsprogramm fließen zur Grunderneuerung von acht Bushaltestellen voraussichtlich 169.125 €.
  • Georgsmarienhütte: Aus dem ÖPNV-Flächenprogramm wird die Erweiterung der P+R-Anlagen im Umfeld des Haltepunktes Oesede voraussichtlich mit 66.463 € unterstützt.
  • Bad Essen: Aus dem Busbeschaffungsprogramm wird die Anschaffung eines weiteren Omnibus mit voraussichtlich 122.266 € gefördert.