Wahlmann im Interview: SPD in Niedersachsen macht einen guten Job

Heute Morgen hieß es: Auf 98.2 einschalten! Die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Wahlmann war zu Gast beim regionalen Sender „Radio Osnabrück“. Themen: Wie ist so ein Politiker-Job eigentlich und wie steht es um die SPD in Niedersachsen?

Einen normalen 8-Stunden Job haben Politiker nicht, verdeutlicht Wahlmann im Interview: Ausschüsse und Plenarsitzungen in Hannover, Termine mit Schulen, mit Bürgerinnen und Bürgern, Organisationen, Unternehmen und Vereinen machten den Politiker-Job eher zu einer Autofahrt von Termin zu Termin. Ein abwechslungsreicher und vielfältiger Job, der sehr viel Spaß mache. Als Mutter von zwei Kindern erfordere er aber auch eine gute Absprache mit dem Ehemann und der Familie, um den Familienbetrieb am Laufen zu halten.

Bezüglich der kommenden Landtagswahl blickt die SPD-Abgeordnete Wahlmann zuversichtlich in die Zukunft: „Ich denke in Niedersachsen stehen wir gut da. Die rot-grüne Landesregierung macht eine wirklich gute Arbeit. Mit unserem Landesvater Stephan Weil und unserem äußerst kompetenten, aus Osnabrück stammenden Innenminister Boris Pistorius haben wir für die Landtagswahl sehr gute Karten.“

Was die SPD in Niedersachsen besser machen könne als in anderen Bundesländern? „Gerade im Bereich Bildung, das ja nun mal DAS Landesthema ist, können wir noch mehr machen. Die Abschaffung der Kita-Gebühren ist genau der richtige Weg, der unsere Familien erheblich entlastet. Auch müssen wir an die denken, die sich abgehängt fühlen und diese mitnehmen“ merkt Wahlmann an und erläutert: „Durch gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt und gute Arbeitsbedingungen. Wir müssen unsere Gesellschaft wieder näher zusammenbringen“, resümiert die 39-Jährige.