Liebe Besucherinnen und Besucher,

 

herzlich Willkommen auf meiner Homepage! Ich möchte den Moment nutzen und Ihnen ein wenig zu meiner Person und meiner Arbeit als Politikerin erzählen:

Mit der Region Osnabrück fühle ich mich besonders verbunden. Hier bin ich aufgewachsen und für diese Region mache ich mich stark. Seit nun mehr 20 Jahren bin ich im Gemeinderat von Hasbergen tätig. Zudem vertrete ich seit etwa 10 Jahren meine Wähler nach bestem Wissen und Gewissen im Kreistag, der kommunalen Vertretung der Bevölkerung des Landkreises Osnabrück. Hier setze ich mich für ein solidarisches, leistungsstarkes und zukunftsfähiges Osnabrücker Land ein.

Nun finden am 11. September die Kommunalwahlen in Niedersachsen statt, parallel hierzu werden auch unsere Stadtbezirksräte und die Ortsräte neu gewählt.

Ich selbst trete in diesem Jahr erneut als Spitzenkandidatin für den Gemeinderat in Hasbergen an. Möchten Sie wissen, welche Werte und Ideale wir für Hasbergen vertreten und weitere Informationen zum Wahlprogramm der SPD in Hasbergen erhalten, dann klicken Sie einfach hier: Wahlprogramm der SPD Hasbergen.

Im Sinne unserer Demokratie möchte ich Sie herzlichst darum bitten, an diesem Tag zur Wahl zu gehen und Ihre Stimme abzugeben. Nehmen Sie aktiv an der Gestaltung unserer Zukunft teil!


Meine Arbeit für Sie im niedersächsischen Landtag:

Seit der Landtagswahl 2013 vertrete ich zudem die Städte und Gemeinden Bad Iburg, Bad Laer, Bad Rothenfelde, Georgsmarienhütte, Glandorf, Hagen a.T.W und Hasbergen für Sie im niedersächsischen Landtag. Zusätzlich betreue ich seit dem 01. November 2014 für die SPD den Wahlkreis Bramsche, zu dem neben der Stadt Bramsche die Gemeinden Belm, Bohmte, Ostercappeln und Wallenhorst gehören und den Wahlkreis Bersenbrück, der das Artland, Bersenbrück, Fürstenau und Neukirchen umfasst und zu dem die Stadt Damme und die Gemeinde Neukirchen-Vörden gehören.

Seit dem Regierungswechsel im Februar 2013 hat Rot-Grün für Niedersachsen viel erreicht: Die Studiengebühren wurden zum Wintersemester 2014/2015 abgeschafft, die Ausstattung der Ganztagsschulen wird erheblich verbessert, dem Missbrauch von Werkverträgen konnte endlich ein Ende bereitet werden. Trotz dieses erfolgreichen Maßnahmen liegt noch viel vor uns.

Meine Arbeit in den Ausschüssen und Unterausschüssen werde ich engagiert für Sie fortsetzen und den Belangen unserer Region in Hannover weiterhin eine Stimme geben.

Treten Sie mit mir in den Dialog!
Ich freue mich über ihre Fragen und Anregungen.

Ihre Kathrin Wahlmann
 

 
Unterschrif Kathrin Wahlmann

P.S. Sollten Sie Interesse an meinem Newsletter haben, in dem ich über aktuelle Landespolitik informiere, dann senden Sie einfach eine E-Mail an buero@kathrin-wahlmann.de mit dem Betreff „Newsletter“.

 

 

 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Kathrin Wahlmann macht sich stark für das Klinikum in Georgsmarienhütte: Existenziell notwendige Förderung des Klinikums am Kasinopark jetzt!

Aus Kreisen des Klinikums am Kasinopark in Georgsmarienhütte wurde die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Wahlmann um Unterstützung gebeten: Das Klinikum hatte im Rahmen des Krankenhausstrukturfonds einen Antrag an das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung in Höhe von 4,9 Millionen Euro gestellt. mehr...

 
 

Kathrin Wahlmann: Die EEG-Umlage ist vom Tisch - Stärkung der Deutschen Stahlindustrie sichert Arbeitsplätze in Georgsmarienhütte

Die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Wahlmann zeigt sich erleichtert über die guten Nachrichten für die Region: Dank der Unterstützung durch Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) bleibt es bei der Befreiung von der Erneuerbare-Energien-Umlage bei den Bestandsanlagen zur sogenannten Eigenstromproduktion in der deutschen Stahlindustrie. „Das ist eine sehr gute Nachricht für unseren Wirtschaftsstandort Georgsmarienhütte“, freut sich die Abgeordnete aus Hasbergen. mehr...

 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 

"CDU zeigt ihr wahres Gesicht"

SPD-Generalsekretär Detlef Tanke zeigt sich entsetzt nach den Aussagen des hannoverschen CDU-Fraktionschef Jens Seidel beim HAZ-Leserforum. Seidel hatte eine Koalition mit der AfD und der rechtsextremen Partei Die Hannoveraner auch auf ausdrückliche Nachfrage der Zeitung nicht ausgeschlossen. mehr...

 

"CDU schürt Ängste und schädigt das Ansehen der Polizei"

Der stellvertretende Landesvorsitzende und innenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Ulrich Watermann ist empört über die Äußerungen von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen auf dem Landesparteitag der niedersächsischen Union: „Durch solche Äußerungen werden Ängste in der Bevölkerung geschürt und das Ansehen unserer Polizeikräfte massiv geschädigt. Wir al mehr...

 

Polit-Prominenz im Kommunalwahlkampf

Zahlreiche SPD-Politikerinnen und -Politiker der Landes- und Bundesebene werden in den nächsten Wochen bis zur Kommunalwahl am 11. September 2016 Niedersachsen bereisen. Zum einen, um die Kandidatinnen und Kandidaten vor Ort zu unterstützen, zum anderen aber auch, um ihre Verbundenheit mit der kommunalen Ebene zu festigen. mehr...

 

In der heißen Phase des Kommunalwahlkampfs

Nur noch rund vier Wochen: Dann werden in Niedersachsen die Kommunalparlamente neu gewählt. Für die SPD beginnt nun die heiße Phase des Wahlkampfs. Niedersachsens Landesvorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil gab dafür in einer Pressekonferenz den Startschuss: „Die niedersächsische SPD geht mit einem gesunden Selbstbewusstsein in den Kommunalwahlkampf." M mehr...

 
Wahlkampf auf dem roten Sofa: Der OV Munster zeigt mit Videos, wie das geht.

Wahlkampf auf dem roten Sofa

Der Ortsverein SPD Munster hat es geschafft, innerhalb kürzester Zeit bundesweit bekannt zu werden – mit einem roten Sofa. Dieses spielt die Hauptrolle in kurzen Videoclips, in denen sich die Kandidat_innen für den Stadtrat vorstellen. Ohne Drehbuch, ohne Skript, ohne Maske, dafür aber mit viel Humor, guter Laune und Authentizität.
mehr...

 

Für eine neue Vision von Europa

Bernd Lange, niedersächsischer Europa-Abgeordneter, ist über das Votum der Briten, die EU verlassen zu wollen, enttäuscht. "Die Entscheidung der britischen Bevölkerung bedauere ich sehr. Großbritannien war nach dem Zweiten Weltkrieg fundamentaler Teil der europäischen Einigungsbewegung. mehr...

 
 
 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.