Georgsmarienhütte kennzeichnen schöne Landschaften und hochwertiger Edelstahl.

img_0782_neu_520x346
Vor der Georgsmarienhütte GmbH.

Georgsmarienhütte entstand im Jahr 1970 durch den freiwilligen Zusammenschluss der Gemeinden Georgsmarienhütte, Oesede, Kloster Oesede, Harderberg, Holsten-Mündrup und Holzhausen. Der Name Georgsmarienhütte ist jedoch älter als der heutige Zusammenschluss der Gemeinden. Der hannoversche König Georg und seine Frau Marie gründeten 1856 eine Eisenhütte. Die rund um das Werk entstandene Gemeinde erhielt 1860 den Namen Georgs-Marien-Hütte, dieser wurde dann zum Inbegriff für Stahl. Heute steht der Name für hochwertigen Edelstahl und eine gelungene Neustrukturierung.

Aber auch die schöne Landschaft mit seinen ganz eigenen Reizen rund um Georgsmarienhütte lädt zu Erkundungstouren mit dem Rad oder auch zu Fuß ein. Heute gehören zu Georgsmarienhütte die Orte Oesede, Dröper, Alt-Georgsmarienhütte, Malbergen, Holzhausen, Holsten-Mündrup, Kloster Oesede und Harderberg.

Durch die Sanierung und den verkehrsberuhigten Ausbau der Oeseder Straße hat der Einzelhandel an Bedeutung gewonnen. Georgsmarienhütte, die Stadt mit heute etwa 32.000 Einwohnern, ist das Mittelzentrum im südlichen Landkreis – mit Ausstrahlungswirkung auf die umliegenden Grundzentren bis hin zu den benachbarten Stadtvierteln Osnabrücks. Georgsmarienhütte macht mit einer Vielzahl kultureller Veranstaltungen auf sich aufmerksam,– darunter drei Kirmessen, der Hüttenmarkt, der Flohmarkt und der Weihnachtsmarkt, das Musikfestival „Hütte rockt“ sowie ein umfangreiches Sommerprogramm auf der Waldbühne Kloster Oesede.

Leistungen der rot-grünen Landesregierung seit 2013: 

Ausgehend von meinen Pressemitteilungen der letzten Jahre, kann ich für Bad Iburg u.a. auf folgende Förderungen verweisen:

  • Genehmigung der Ganztagsschulen (Grundschule Graf-Ludolf-Schule und Grundschule Freiherr-vom-Stein-Schule) (2013)
  • IHK unterstützt Besuch der IdeenExpo 2013 mit Fahrtkostenzuschuss (Gesamtbudget von 5.000 € für jeweils maximal 60 Schüler pro Schule, die Realschule in Georgsmarienhütte erhält hierzu die Zusage (2013)
  • Krankenhausplanungsausschuss entscheidet über Krankenhausinvestitionsprogramm: 5 Millionen für das Franziskushospital Harderberg (2013)
  • Die Grundschule Regenbogenschule kann endlich wieder ein offenes Ganztagsangebot bieten und die Marienschule ihr Betreuungsangebot in den Nachmittag ausbauen  (Insgesamt 111 neue Ganztagsschulen in Niedersachsen)
  • Die Georgsmarienhüttener Grundschule ist beim 2014 landesweit eingeführten Schulobstprogramm dabei
  • Die Kunstschule Paletti wird vom Niedersächsischen aus dem Programm „Kunstschule 2020“ für zwei Jahre mit insgesamt 12.000 Euro gefördert (2015)
  • Das Franziskushospital in Harderberg erhält einen Zuschuss für die Neustrukturierung der Pflege, Intermediate-Care und die interdisziplinäre Aufnahme in Höhe von 3 Millionen Euro (2015)
  • Der Ausbau der Kreisstraße 347 und der dazugehörige Neubau eines Radweges werden mit 340.000,00 € vom Land gefördert (2016)
  • Die Grunderneuerung von acht Bushaltestellen wird vom Land mit 122.850 Euro unterstützt (2016)
  • In der Stadt Georgsmarienhütte werden insgesamt 3 Projekte im Zuge der Zuwendungen für integrierte ländliche Entwicklung (ZILE) mit insgesamt bis zu 582.108,36 € gefördert (2016):
    • Die Gestaltung des Treffpunkts Kirchstraße wird in Höhe von bis zu 78.941,22 € gefördert
    • Die Sanierung des Jugendtreffs „Alte Wanne“ wird in Höhe von bis zu 175.350,56€ gefördert
    • Die Erweiterung des Haupthauses des Kath. Landvolkhochschule Oesede e.V wird in Höhe von bis zu 327.816,58 € gefördert
  • Das Klinikum am Kasinopark wird mit 500.000 Euro vom Land unterstützt (2016)
  • Es bleibt bei der Befreiung von der Erneuerbare-Energien-Umlage(EEG), das ist gut für GM-Hütte (2016)
  • Im Rahmen des Niedersächsischens Fließgewässerprogramms erhält Georgsmarienhütte für das Hochwasserschutzkonzept  „Neuanlage eines auentypischen Gewässers im Bereich Am Breenbach“ 463.226,80 € (2016)
  • Sophie-Scholl-Hauptschule Georgsmarienhütte erhält Stelle fürSchulsozialarbeit(2016)

 

 

Hier erhalten Sie weitere Informationen: